Aktuelles 

Proben

Geprobt wird jeweils Montags von 18.15 - 19:45 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Birkefehl.
Wenn Sie interessiert sind an unserer Chorarbeit, kommen Sie doch einfach einmal vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Wichtige Neuigkeiten:

Mo, 25. März 2019 - Nächste Chorprobe!

Die nächste Chorprobe findet am kommenden Montag
zur gewohnten Zeit um 18.15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Birkefehl statt.

Neue Sänger und Interessierte sind herzlich willkommen!

10. Januar 2019

!! ACHTUNG aktive Sänger !!
Es gibt Neuigkeiten im
internen Bereich.

 



Jahreshauptversammlung am 12. Januar 2019

„Sangeslust“ weiter auf einem guten, erfolgreichen Weg
Heiko Rath bereits seit 25 Jahren Vize-Chorleiter

Unser MGV „Sangeslust“ Birkefehl zog kürzlich Bilanz unter ein durchaus positives Jahr 2018. Im örtlichen Dorfgemeinschaftshaus konnte der Vorsitzende Steffen Haschke wieder zahlreiche Mitglieder begrüßen.

Schriftführer Christian Dellori blickte in seinem Jahresbericht auf so manchen Auftritt im Jahr 2018 zurück. Herausgehoben wurden vor allem vier Auftritte bei Konzerten im Altkreis Wittgenstein. Vor der einmaligen Kulisse von Schloss Berleburg konnten die Sänger unter Leitung von Thomas Bröcher beim Schlosshofkonzert die Zuhörer ebenso begeistern, wie beim Auftritt im Schieferschaubergwerk in Raumland, beim Hubertuskonzert in der ev. Kirche Erndtebrück, als auch zum Konzert im Advent in der Berleburger Stadtkirche. Steffen Haschke bedankte sich bei den Aktiven des Chores für ihr Engagement und merkte an, dass man „bei diesen Auftritten gezeigt hat, was ein Chor aus einem kleinen Dörfchen wie Birkefehl zu leisten imstande ist“.

Ehrungen 2019
Die geehrten Sänger stellten sich mit unserem Vorsitzenden Steffen Haschke (rechts) zum Foto auf (v.l.n.r.): Thorsten Haschke, Marcus Flender, Holger Saßmannshausen, Karl-Heinz Rath, Reinhard Treude, Tobias Treude, Heiko Rath, Walter Grebe, Harald Krüger. Foto: Maik Beuter

Für das laufende Jahr hat sich der Chor auch wieder einiges vorgenommen. Im Mai reisen die Sänger nach Limburg zum dortigen Männerchor-Festival. Im September stehen dann gleich zwei Konzerte mit den „Prinzen“ in der ev. Kirche Berleburg an. Zweifelsohne erwartet die Birkefehler hier ein weiteres Highlight in der Vereinshistorie. Nachdem das geplante Konzert am 3. September binnen zwei Tagen ausverkauft war, konnte die Kulturgemeinde Bad Berleburg die „Prinzen“ überzeugen gleich ein zweites Konzert im Rahmen ihrer Kirchen-Tour in Bad Berleburg zu geben. Für das Zusatzkonzert am 2. September gibt es noch Karten im Vorverkauf bei den Sängern der „Sangeslust“ oder über www.blb-kultur.de.

Bei den Vorstandswahlen konnte sich der erste Kassierer Holger Saßmannshausen über das Vertrauen der Versammlung erfreuen und wurde einstimmig wiedergewählt. Der zweite Schriftführer Harald Krüger durfte sich ebenso über eine einstimmige Wiederwahl freuen. Als aktiver Sänger wird Björn Hof im nächsten Jahr Christian Bartsch bei der Kassenprüfung unterstützen.

Zudem standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung: Thorsten Haschke singt bereits seit 25 Jahren aktiv in Birkefehl. Ebenfalls 25 Jahre dabei ist Oliver Konrad als förderndes Mitglied. Besonderes Engagement zeigten im abgelaufenen Jahr Reinhard Treude und Harald Krüger. Sie verpassten keine einzige der 40 Chorproben und bekamen als Dank für diese Leistung ein Jahreslos der „Aktion Mensch“ überreicht. Nur einmal fehlten Karl-Heinz Rath, Marcus Flender und Walter Grebe, die aus den Händen des Vorsitzenden jeweils eine Flasche mit einem guten Tropfen erhielten. Dem kurz zuvor wiedergewählten Holger Saßmannshausen sprach Steffen Haschke für seine nunmehr 20-jährige, überaus rege und erfolgreiche Tätigkeit als Kassenführer Dank und Anerkennung aus. Der zweite Vorsitzende Marcus Flender und Notenwart Tobias Treude stehen Saßmannshausen in nichts nach: sie arbeiten auch bereits seit 15 Jahren im Vorstand mit. Alle drei bekamen für ihre Mitarbeit ein Präsent.

Zum Abschluss überraschte der Vorstand seinen Vize-Chorleiter Heiko Rath mit einer Ehrung. Seit nunmehr 25 Jahren steht das Birkefehler Eigengewächs immer dann parat, wenn der etatmäßige Chorleiter verhindert ist. „Du hast unzählige Auftritte und Ständchen geleitet, hast Chorproben übernommen und warst immer bereit einzuspringen und auszuhelfen. Zudem ist es nicht selbstverständlich, so einen qualitativ hochwertigen Chorleiter als Vertretung in den eigenen Reihen zu haben“, lobte Vorsitzender Steffen Haschke die Arbeit von Heiko Rath. Die Versammlung zollte Heiko Rath mit stehendem Applaus Dank und Anerkennung.


Hier finden Sie die Berichte der lokalen Presse
Siegener Zeitung vom 14.01.2019
Westfalenpost vom 15.01.2019
Wittgensteiner Wochenpost vom 26.01.2019